» Wir über uns...
» Altersabteilung
» Jugendfeuerwehr
» Einsätze
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
» Terminplaner
» Ausrüstung
» Brandschutz
» Chronik
» Links
» Rauchdemohaus
» Impressum
» Kontakt
» Startseite

Letzte Änderung am 
30.03.2020 um 13:35 Uhr


 


Einsätze ::



Einsatz Nr: 19

Einsatzart: TH-VU

Alamierung: Kleinalarm

Datum: 07.11.2018

Zeit: 12:28 Uhr


Beschreibung:
Verkehrsunfall auf L260

Kurz vor Oberbalzheim bzw. der Gemeinde- / Kreisgrenze kam es zu einem Unfall mit zwei beteiligten PKWs bei diesem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein PKW kam nach einem Überschlag auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Wir sicherten die Unfallstelle durch eine einseitige Sperre ab, stellten den Brandschutz sicher und nahmen die aus dem Tank auslaufenden Betriebsstoffe auf. Nach Freigabe der Einsatzstelle durch die Polizei, stellten wir den PKW wieder auf die Räder und sammelten die Trümmerteile zusammen. Abschließend unterstützen wir den Abschleppdienst bei der Bergung des Fahrzeuges.

Polizeibericht Ulm:
POL-UL: (UL) Balzheim - Zwei Leichtverletzte beim Überholen - Am Mittwoch überschlug sich ein Pkw bei Oberbalzheim. Gegen 12.15 Uhr fuhr ein Lkw von Oberbalzheim nach Kirchberg. Dahinter fuhren ein Fiat und ein Citroen. Kurz nach der Ortsausfahrt setzte der Citroenfahrer zum Überholen an. Als der Pkw des 45-Jährigen auf Höhe des Fiat war, scherte auch dessen Fahrerin zum Überholen des Lkw aus. Auf den Citroen hatte die Frau nicht geachtet. Die Pkw stießen zusammen. Der Fiat kam nach links von der Straße ab und überschlug sich. Die 47-Jährige Fahrerin und die 43-Jährige Beifahrerin im Citroen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Fiat war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper barg ihn. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44
Rettungsdienst
Polizei



Einsatz Nr: 18

Einsatzart: TH-Wasser

Alamierung: Bereitschaftsalarm

Datum: 03.11.2018

Zeit: 11:02 Uhr


Beschreibung:
Wasser im Keller eines Einfamilienhaus

Durch einen Defekt an der Heizungsanlage lief der ganze Keller eines Haus in Kirchberg mit Wasser voll. Ein größeres Ausmaß verhinderte ein in der höhergelegenen Garage,vorhandener Bodenablauf. Wir trennten die im Wasser stehenden Geräte und die Heizung vom Strom und saugten zuerst mit Hilfe der Tauchpumpe, bis zu deren Einsatzgrenze und anschließend vollständig mit dem Schmutzwassersauger das Wasser ab.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 44, 2 / 47



Einsatz Nr: 17

Einsatzart: TH-VU

Alamierung: Vollalarm

Datum: 02.10.2018

Zeit: 07:10 Uhr


Beschreibung:
Verkehrsunfall L 260 - Kreuzung K 7594 Altenstadt

An der Kreuzung Balzheim – Altenstadt kam es zu einem Unfall mit zwei PKW bei diesem drei Personen leicht verletzt wurden. Wir richteten eine Vollsperre ein und stellten den Brandschutz sicher. Nach Freigabe durch die Polizei räumten wir die Trümmerteile zusammen reinigten die Fahrbahn, streuten die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab und nahmen diese auf. Zeitgleich unterstützten wir die Abschleppdienste bei der Bergung der PKWs.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44, 2 / 47
TH-Zug FFW Erolzheim
Rettungsdienst
Polizei



Einsatz Nr: 16

Einsatzart: TH-VU

Alamierung: Kleinalarm

Datum: 20.09.2018

Zeit: 17:22 Uhr


Beschreibung:
Verkehrsunfall L 260 - Kreuzung K 7594 Altenstadt

An der Kreuzung Balzheim – Altenstadt kam es zu einem Unfall mit zwei PKW bei diesem eine Person schwer verletzt wurde. Noch auf unserer Anfahrt erhöhte die ILS Biberach den Einsatz auf einen Vollalarm TH - eingeklemmte Person. Ein PKW hatte sich mehrfach überschlagen und kam auf der Fahrertür liegend im Acker zum Stillstand. Wir richteten eine Vollsperre ein, stellten den Brandschutz sicher und unterstützten die Kameraden der FFW Erolzheim bei der Befreiung des Fahrers aus seinem PKW. Der schwerverletzte Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen. Nach Freigabe durch die Polizei räumten wir die Trümmerteile zusammen, reinigten die Fahrbahn und unterstützten den Abschleppdienst bei der Bergung des PKW.

Polizeibericht Ulm:
POL-UL: (BC) Kirchberg an der Iller - Zu früh losgefahren Am Donnerstag überschlug sich ein Auto bei einem Unfall in Kirchberg an der Iller mehrmals. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Gegen 17.15 Uhr fuhr ein 51-Jähriger von Sinningen nach Balzheim. Aus Richtung Altenstadt kam ein Opel. Dessen Fahrer beachtete die Vorfahrt des Hyundai nicht. Der 34-Jährige fuhr los und prallte gegen die hintere Tür des Hyundai. Das Auto drehte sich, schleuderte von der Straße und überschlug sich mehrfach. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Er kam mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Opel-Fahrer trug keine Blessuren davon. An seinem Auto entstand Polizeiangaben zu Folge ein Schaden von etwa 3.000 Euro. Der Schaden am Hyundai beträgt etwa 5.000 Euro. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper nahm ihn mit. Durch das schleudernde Auto wurden auch noch ein Verkehrszeichen und ein Leitpfosten beschädigt. Die Straße war zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs knapp zwei Stunden voll gesperrt. Auch die Feuerwehren aus Kirchberg und Erolzheim waren an der Unfallstelle.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44, 2 / 47
TH-Zug FFW Erolzheim
Rettungsdienst
Rettungshubschrauber Christoph 45
Polizei



Einsatz Nr: 15

Einsatzart: TH-Baum

Alamierung: Bereitschaftsalarm

Datum: 24.08.2018

Zeit: 19:36 Uhr


Beschreibung:
Baum über Straße auf K7594

Uns wurde ein Baum über der Straße gemeldet. Wir suchten die K7594 bis nach Altenstadt ab, konnten aber an dieser Straße keinen Baum oder Ast über der Straße finden. Daraufhin suchten wir die Straßen nach Balzheim, so wie den Radweg an der Iller bis Sinningen ab. Auch in diesem Bereich konnten wir keinen umgestürzten Baum oder herabgefallenen Ast finden. Nach Rücksprache mit der Leitstelle rückten wir wieder ein.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 44, 2 / 47
Polizei



Einsatz Nr: 14

Einsatzart: Rauchent.

Alamierung: Kleinalarm

Datum: 23.08.2018

Zeit: 10:02 Uhr


Beschreibung:
Rauchentwicklung aus KFZ

Wir wurden zu einer Rauchentwicklung an einem Kraftfahrzeug in der Richard-Wagner-Straße alarmiert. Bei der Erkundung der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass das betroffene Taxi am Vortag in der Werkstatt war und hierbei wohl Betriebsstoffe verschüttet wurden. Diese hatten sich an den heißen Teilen am Motor erhitzt und dadurch entstand die Rauchentwicklung. Wir stellten den Brandschutz sicher und nach Eintreffen eines Mitarbeiters der KFZ Werkstatt rückten wir wieder ein.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44, 2 / 47
Polizei



Einsatz Nr: 13

Einsatzart: unkl. Rauch

Alamierung: Zugalarm

Datum: 19.08.2018

Zeit: 00:05 Uhr


Beschreibung:
Unklare Rauchentwicklung aus einer Hütte im Gemeindegebiet

Wir wurden durch die ILS Biberach zu einer unklaren Rauchentwicklung an der Gartenhütte alarmiert. Bei der Erkundung stellte sich heraus das die starke Rauchentwicklung aus dem Kamin eines Ofens kam. Mit diesem wurde Wasser für ein Badebecken erhitzt. Nach Rücksprache mit der Leitstelle sollten wir noch bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort bleiben.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44, 2 / 47
Polizei



Einsatz Nr: 12

Einsatzart: BMA

Alamierung: Zugalarm

Datum: 12.08.2018

Zeit: 16:03 Uhr


Beschreibung:
Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb in Kirchberg

Ein Melder hatte in einer Halle ausgelöst. Nach dem bei unserem Eintreffen von außen kein Rauch oder Feuer zu sehen war, erkundigten wir unter Atemschutz das innere der Halle. An der Übertragungseinheit des Melders stellten wir fest das dieser nicht ausgelöst hatte. Abschließend kontrollierten wir die gesamte Firma, stellten die Anlage zurück und übergaben die Einsatzstelle dem Betreiber. Der Brandschutzbeauftragte der Firma sicherte uns zu das die Anlage gleich am darauffolgenden Montag von der zuständigen Fachfirma überprüft wird und eventuelle Mängel beseitigt werden.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44, 2 / 47
Polizei



Einsatz Nr: 11

Einsatzart: Kleinbrand

Alamierung: Kleinalarm

Datum: 24.07.2018

Zeit: 20:19 Uhr


Beschreibung:
Feuer in Trafostation

Bei unserem Eintreffen drang leichter Rauch aus einer Trafostation im Gemeindegebiet. Wir sicherten die Einsatzstelle ab, forderten die Anwohner auf Fenster und Türen geschlossen zu halten und bereiteten einen Löschangriff vor. Nach der Öffnung und Kontrolle durch einen Techniker des Energieversorgers war ein Eingreifen unsererseits nicht weiter erforderlich.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44, 2 / 47
EnBW



Einsatz Nr: 10

Einsatzart: TH-ÖL

Alamierung: Bereitschaftsalarm

Datum: 24.07.2018

Zeit: 08:28 Uhr


Beschreibung:
Technische Hilfe Ölspur im Gemeindegebiet

Durch ein KFZ wurde eine Dieselölspur im Bereich Gutenzeller Straße / Finkenstraße und im Bereich Marktstraße / Untere Gasse auf der Fahrbahn hinterlassen. Wir streuten die betroffenen Bereiche ab und nahmen die Betriebsstoffe auf. Abschließend stellten wir Warnschilder auf.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 44, 2 / 47



Einsatz Nr: 9

Einsatzart: --

Alamierung: --

Datum: 23.05.2018

Zeit: --


Beschreibung:
Arbeitseinsatz Löschbrunnen

Am Campingplatz Christophorus wurde ein neuer Löschbrunnen gebaut. Nach Abschluss der Baumaßnahmen reinigten wir den Parkplatz und zeitgleich pumpten wir mit Hilfe einer Tauchpumpe den groben Schmutz ab. Abschließend prüften wir die Leistungsfähigkeit des neuen Löschbrunnen über zwei Stunden bei voller Wasserabnahme.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 44



Einsatz Nr: 8

Einsatzart: --

Alamierung: --

Datum: 19.05.2018

Zeit: --


Beschreibung:
Arbeitseinsatz

Wir kontrollierten alle Löschwasser Hydranten im Gemeindegebiet.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44, 2 / 47



Einsatz Nr: 7

Einsatzart: TH-VU

Alamierung: Kleinalarm

Datum: 12.05.2018

Zeit: 16:00 Uhr


Beschreibung:
Nachalarm Verkehrsunfall

Wir wurden von der ILS Biberach zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung K 7594 / Altenstadter Straße alarmiert. An dieser kam es zu einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Fahrrad, bei diesem der Fahrradfahrer tödlich und der Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Wir richteten eine Vollsperre des kompletten Kreuzungsbereiches ein, sicherten den Landeplatz des Rettungshubschraubers und schirmten die Unfallstelle ab. Nach Freigabe durch die Polizei sammelten wir die Trümmerteile zusammen und unterstützten den Abschleppdienst bei der Bergung des Motorrades. Abschließend reinigten wir die Fahrbahn.

Polizeibericht Ulm:
POL-UL: (BC) Sinningen - Tödlicher Verkehrsunfall Zusammenstoß zwischen Motorrad und Fahrrad endet für beide Beteiligten tödlich - Verheerende Folgen hatte ein Unfall, der sich am Samstag gegen 15:45 Uhr auf der Kreisstraße 7594 zwischen Sinningen und Altenstadt ereignete. Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 32-jähriger Radfahrer die Altenstadter Straße in Richtung der K7594 und wollte diese schließlich überqueren. Hierbei übersah er einen 40-jährigen Motorradfahrer der auf der Kreisstraße in Richtung Altenstadt unterwegs war. Bei der Kollision erlitt der Radfahrer so schwere Verletzungen, dass der Notarzt nur noch den Tot feststellen konnte. Der Motorradfahrer wurde schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, wo er schließlich auch seinen Verletzungen erlag. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 1.300 Euro. Zur Unfallaufnahme war die Kreisstraße bis ca. 18.20 Uhr voll gesperrt. Die Feuerwehr Kirchberg war mit 2 Fahrzeugen und 12 Mann zur Absicherung und zu Aufräumarbeiten an der Unfallstelle vor Ort.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44, 2 / 47
Rettungsdienst
Rettungshubschrauber Christoph 22
Polizei



Einsatz Nr: 6

Einsatzart: TH-VU

Alamierung: Kleinalarm

Datum: 27.04.2018

Zeit: 15:14 Uhr


Beschreibung:
Nachalarm Verkehrsunfall L260

An der Altenstadter Kreuzung kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKWs, bei diesem eine Person schwer verletzt wurde. Die betroffenen Personen wurden bei unserem Eintreffen bereits vom Rettungsdienst versorgt. Da Fahrzeugteile weit über die komplette Fahrbahn verteilt waren und um der Polizei die Unfallaufnahme zu ermöglichen, richteten wir eine Vollsperre ein. Wir stellten zusätzlich den Brandschutz sicher und streuten die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab. Nach Freigabe der Einsatzstelle durch die Polizei sammelten wir die Fahrzeugteile zusammen und nahmen die Betriebsstoffe auf. Abschließend unterstützten wir die Abschleppdienste bei der Bergung der Fahrzeuge und stellten für den nachfolgenden Verkehr Warnschilder auf.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44, 2 / 47
Rettungsdienst
Polizei



Einsatz Nr: 5

Einsatzart: Gebietsab.

Alamierung: Kleinalarm

Datum: 20.04.2018

Zeit: 20:14 Uhr


Beschreibung:
Gebietsabdeckung Löschbezirk

Da die Stützpunkt Feuerwehr Erolzheim komplett mit einem Großbrand beschäftigt war, wurden wir von der ILS Biberach zur Bereitschaft nach Erolzheim ins Feuerwehrhaus beordert.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 44, 2 / 47



Einsatz Nr: 4

Einsatzart: TH-Baum

Alamierung: Bereitschaftsalarm

Datum: 04.04.2018

Zeit: 17:16 Uhr


Beschreibung:
Baum über Straße auf K7506

Durch einen kurzen Sturm mit einem Regenschauer sind zwei Bäume umgestürzt und hatten die Fahrbahn halbseitig versperrt. Wir sägten die Bäume ab, räumten die Fahrbahn frei und reinigten diese.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 44, 2 / 47



Einsatz Nr: 3

Einsatzart: TH-Wasser

Alamierung: Kleinalarm

Datum: 03.03.2018

Zeit: 01:45 Uhr


Beschreibung:
Wasserrohrbruch in Wohnung

Durch die anhaltenden Minustemperaturen kam es in einer unbeheizten Dachgeschosswohnung zu einem Wasserrohrbruch. Nach dem abstellen der Leitung, saugten wir mit Hilfe eines Wassersauger das Wasser in der Dachgeschosswohnung, in der Wohnung im 1. Obergeschoss, sowie im Treppenraum und in einem Raum im Keller ab.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 44, 2 / 47



Einsatz Nr: 2

Einsatzart: TH-Strom

Alamierung: Kleinalarm

Datum: 03.01.2018

Zeit: 10:31 Uhr


Beschreibung:
Umgestürzte Strommasten Richtung Dettingen

Durch starke Windböen waren 2 Strommasten einer 20 KvA Leitung Richtung Dettingen abgebrochen und diese ragte daraufhin tief über die Fahrbahn. Ein PKW war unter der über der Fahrbahn hängenden Stromleitung durchgefahren und blieb dahinter stehen. Wir erkundigten uns über Zuruf über den Zustand der Person und forderten diese auf in ihrem PKW sitzen zu bleiben und zu warten bis die Leitung vollständig stromlos geschalten sei. Beim eintreffenden Mitarbeiter des Energieversorgers erkundigten wir uns über die Maßnahmen. Die Absicherung von Kirchberg mit der Hilfe von Absperrmaterial von unserem Bauhof wurde durch uns erledigten wir, von Süden her übernahm das die Feuerwehr Dettingen. Die Polizei teilte uns mit das die Beschilderung der notwendigen Umleitung die Straßenmeisterei übernehmen wird. Nach Einbruch der Dunkelheit leuchteten wir die Einsatzstelle aus. Nach erfolgreicher Reparatur der Stromtrasse durch den Energieversorger konnten wir den Einsatz nach über 7 Stunden beenden.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44, 2 / 47
FFW Dettingen
EnBW
Polizei
Straßenmeisterei
Bauhof der Gemeinde Kirchberg



Einsatz Nr: 1

Einsatzart: TH-Baum

Alamierung: Bereitschaftsalarm

Datum: 03.01.2018

Zeit: 08:41 Uhr


Beschreibung:
Umgestürzter Baum auf K7506 Fahrtrichtung Gutenzell

Durch einen Sturm war ein Baum umgestürzt und blockierte die komplette Fahrbahn. Wir sägten den Baum ab, räumten die Fahrbahn frei und reinigten diese.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 44, 2 / 47
Polizei


 

    © By Feuerwehr Kirchberg 2018