» Wir über uns...
» Altersabteilung
» Jugendfeuerwehr
» Einsätze
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
» Terminplaner
» Ausrüstung
» Brandschutz
» Chronik
» Links
» Rauchdemohaus
» Impressum
» Kontakt
» Startseite

Letzte Änderung am 
25.05.2019 um 08:26 Uhr


 


Einsätze ::



Einsatz Nr: 14

Einsatzart: BMA

Alamierung: Vollalarm

Datum: 13.12.2010

Zeit: 14:20 Uhr


Beschreibung:
Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb in Kirchberg

Durch einen Wasserkocher in der Teeküche wurde ein Täuschungsalarm ausgelöst.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44
FFW Sinningen 2 / 47



Einsatz Nr: 13

Einsatzart: Unkl. Rauch

Alamierung: Zugalarm

Datum: 21.11.2010

Zeit: 09:36 Uhr


Beschreibung:
Unklare Rauchentwicklung

Wir wurden im Gemeindegebiet zu einer unklaren Rauchentwicklung an einem Haus alarmiert.

Bei unserem Eintreffen an der Einsatzstelle konnten wir einen stark rauchenden Kamin vorfinden, durch den Tiefdruck wurde der Rauch bis auf Bodennähe in die umliegenden Grundstücke verteilt. Auf Nachfrage beim Hausbesitzer konnte die Lage geklärt werden, dieser hatte kurz zuvor die Heizung in Betrieb genommen und dazu viel Papier und Sägemehl verwendet.

Wir kontrollierten die Heizung sowie den Kamin und rückten anschließend wieder ein.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44
FFW Sinningen 2 / 47



Einsatz Nr: 12

Einsatzart: TH-VU

Alamierung: Kleinalarm

Datum: 14.11.2010

Zeit: 03:26 Uhr


Beschreibung:
Motorrad Unfall im Gewerbegebiet

Im Gewerbegebiet Kirchberg ereignete sich ein Verkehrsunfall. Bei unserem Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich später heraus, dass ein Motorradfahrer mit hoher Geschwindigkeit zuerst ein links parkendes Auto gestreift und anschließend in ein rechts parkendes Auto geschlittert war.

Wir unterstützen die Polizei, streuten die Fahrbahn ab, nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf und sicherten die Straße durch Warnschilder.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 44
Rettungsdienst
Polizei


Polizeibericht Biberach:
Motorradfahrer prallt gegen parkende Autos
KIRCHBERG - In der Nacht zum Sonntag ist in Kirchberg, Altkellmünzer Weg, ein 20-jähriger mit seinem Motorrad gegen zwei abgestellte Autos geprallt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Der Mann war kurz nach 3 Uhr im Bereich des dortigen Motorradclubheims unterwegs und verlor aufgrund Alkoholbeeinflussung die Kontrolle über sein Motorrad. Bei der Unfallaufnahme wurde deutliche Alkoholeinwirkung festgestellt, weswegen eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten wurde. Zur ärztlichen Versorgung wurde er ins Klinikum Memmingen eingeliefert. Sachschaden entstand in Höhe von insgesamt ca. 8 000 €.

Quelle: www.polizei-biberach.de



Einsatz Nr: 11

Einsatzart: TH-ÖL

Alamierung: Bereitschaftsalarm

Datum: 11.11.2010

Zeit: 14:29 Uhr


Beschreibung:
Diesel / Heizöl verschmutzt Straße im Ortsgebiet

Durch einen unbekannten Verursacher wurde eine Straße im Ortsgebiet ca. 100 Meter lang durch Diesel / Heizöl verschmutzt.

Wir sicherten die Einsatzstelle ab und nahmen die Betriebsstoffe mittels Ölbindemittel auf.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44



Einsatz Nr: 10

Einsatzart: BMA

Alamierung: Vollalarm

Datum: 18.08.2010

Zeit: 08:49 Uhr


Beschreibung:
Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb in Kirchberg

Durch Reinigungsarbeiten mit Pressluft wurde ein Täuschungsalarm ausgelöst.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44
FFW Sinningen 2 / 47
Rettungsdienst
Polizei



Einsatz Nr: 9

Einsatzart: Brand

Alamierung: Vollalarm

Datum: 26.07.2010

Zeit: 20:22 Uhr


Beschreibung:
Kerze verursacht Kleinbrand

Nachdem eine Hausbesitzerin im Gemeindegebiet ihr Einfamilienhaus für kurze Zeit verlassen hatte, entstand in der Essküche im Erdgeschoss durch eine brennen gelassene Kerze ein Brand. Ein vorbeifahrender PKW Fahrer bemerkte diesen und löschte kurz vor unserem Eintreffen den Brand mit einem Pulverlöscher ab.

Wir räumten unter PA anschließend die Brandreste aus und löschten diese mittels dem Schnellangriff ab. Durch offen stehende Türen war der Brandrauch aus der Essküche in mehrere Zimmer im Gebäude gelangt. Mittels Überdruckbelüfter wurde dieser beseitigt.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 44
FFW Sinningen 2 / 47
Rettungsdienst
Polizei


Polizeibericht Biberach:
Kerze verursacht Brand
KIRCHBERG/ILLER – Ein Wohnungsbrand sorgte am Montagabend gegen 20.00 Uhr für Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr, DRK und Polizei. Wie sich herausstellte hatte die 63-jähige Hausbesitzerin auf dem Fenstersims eine Kerze entzündet und für kurze Zeit das Haus verlassen. Als sie zu ihrem Anwesen zurückkehrte, musste sie Rauchentwicklung am Gebäude feststellen. Die bereits verständigte Feuerwehr Kirchberg konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Menschen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 2000 Euro.

Quelle: www.polizei-biberach.de

Bilder:
    


Einsatz Nr: 8

Einsatzart: TH-Sonst.

Alamierung: Kleinalarm

Datum: 13.07.2010

Zeit: 14:12 Uhr


Beschreibung:
Anforderung zur Türöffnung

Beim Eintreffen am Einsatzort, war ein Eingreifen unserseits nicht mehr erforderlich.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 44



Einsatz Nr: 7

Einsatzart: TH-ÖL

Alamierung: Bereitschaftsalarm

Datum: 19.06.2010

Zeit: 09:19 Uhr


Beschreibung:
Öl im Badesee in Sinningen?

Ein Spaziergänger entdeckte am Uferbereich des Badesees in Sinningen eine grauschimmernde, schwimmende Substanz mit einer Fläche von ca. 2x15m. Bei unserem Eintreffen hatte der Wind die Substanz größtenteils ins Schilf getrieben. Dass es sich um einen chemischen Stoff handelte, hatten wir bereits ausgeschlossen. Ein kurzfristig hinzugezogener Chemiker bestätigte uns dies und stellte fest, dass es sich wohl um einen biologischen Stoff handelte. Nach Rücksprache mit der Polizei wurde der Kreischemiker zur weiteren Erkundung der Substanz an die Einsatzstelle beordert. Nach seiner Untersuchung und Auskunft handelte es sich um abgestorbene Pflanzenreste, welche vermutlich durch den Starkregen in das offene Wasser und dann durch den Wind konzentriert an den Uferbereich getrieben wurden.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19
FFW Sinningen 2 / 47
Kreischemiker
Polizei



Einsatz Nr: 6

Einsatzart: TH-ÖL

Alamierung: Bereitschaftsalarm

Datum: 04.06.2010

Zeit: 12:45 Uhr


Beschreibung:
Heizöl im Ortsbach

In einem Schuppen im Gemeindegebiet ist durch ein Leck an einem Kunststofftank eine größere Menge Heizöl ausgelaufen. Dieses sickerte durch den befestigten Boden ins Erdreich und schließlich über ein Rohr in den Ortsbach.

Bei unserem Eintreffen war der Ölfilm im Bach so stark, dass wir 3 Ölsperren errichteten, diese immer wieder über mehrere Tage kontrollierten und das ständig vollgesaugte Ölbindemittel aufnahmen.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 44
Stellvertretender Kreisbrandmeister
Polizei

Bilder:
    


Einsatz Nr: 5

Einsatzart: Chir. Notfall

Alamierung: Kleinalarm

Datum: 28.04.2010

Zeit: 15:58 Uhr


Beschreibung:
Einsatz wurde von der Leitstelle vor unserem Ausrücken abgebrochen



Einsatz Nr: 4

Einsatzart: TH-Sonst.

Alamierung: Bereitschaftsalarm

Datum: 04.04.2010

Zeit: 23:42 Uhr


Beschreibung:
Türöffnung für den Rettungsdienst


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 23



Einsatz Nr: 3

Einsatzart: TH-Sonst.

Alamierung: Bereitschaftsalarm

Datum: 28.02.2010

Zeit: 12:25 Uhr


Beschreibung:
Umgestürzter Baum versperrt K 7506

Durch den Sturm "Xynthia" wurde ein Baum (ca. 25m lang und 35cm stark) im Waldgebiet zwischen Kirchberg und Gutenzell entwurzelt. Dadurch wurde die Durchfahrt der K 7506 komplett versperrt.

Wir sicherten die Einsatzstelle ab, sägten den Baum in Stücke und reinigten die Fahrbahn.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 23

Bilder:
    


Einsatz Nr: 2

Einsatzart: TH-Wasser

Alamierung: Telefonisch

Datum: 17.01.2010

Zeit: 18:00 Uhr


Beschreibung:
Defekte Wasserleitung

Rund eine Stunde nach unserem ersten Einsatz 2010 wurden wir gegen 18 Uhr telefonisch zu einem Wasserohrbruch in die Riemengasse alarmiert. Um die Wasserleitung abschiebern zu können, mussten wir den mit Wasser vollgelaufenen Schieberschacht abpumpen.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 23



Einsatz Nr: 1

Einsatzart: TH-VU

Alamierung: Vollalarm

Datum: 17.01.2010

Zeit: 14:54 Uhr


Beschreibung:
Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L 260

Ein PKW befuhr die L 260 zwischen Balzheim und Sinningen und kam links von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte erst gegen einen Baum, überschlug sich und kam anschließend im angrenzenden Feld zum stehen. Der eingeklemmte Fahrer musste mit Hilfe hydraulischem Rettungsgerät der Feuerwehr Erolzheim befreit werden.

Unsere Aufgaben am Einsatzort waren: Die Unterstützung der FFW Erolzheim sowie des Rettungsdienst bei der Rettung / Betreuung des eingeklemmten Fahrers, Sicherstellung des Brandschutzes, Einrichtung einer Vollsperrung der L 260 und Aufräumungsarbeiten.

Der schwerverletzte Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 22 in ein Ulmer Krankenhaus geflogen.


Kräfte an der Einsatzstelle:
FFW Kirchberg 1 / 19, 1 / 23
TH-Zug FFW Erolzheim
Rettungsdienst
Rettungshubschrauber
Polizei

Polizeibericht Biberach:
Rettungshubschrauber übernimmt Verletztentransport
KIRCHBERG – Ein 62-jähriger Autofahrer hat sich am Sonntagmittag auf der Landesstraße 260 schwere Verletzungen zugezogen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Ulm gebracht. An der Unfallstelle waren neben dem Rettungsdienst auch die Feuerwehren Erolzheim und Kirchberg, Angehörige der Notfallseelsorge sowie Polizeibeamte aus Ochsenhausen im Einsatz. Der Unfall hat sich kurz vor 15 Uhr auf Höhe von Sinningen ereignet. Der aus Richtung Balzheim kommende Mazda-Lenker geriet in einer langgezogenen Rechtskurve aus zunächst unklarer Ursache nach links ins Gelände. Der Wagen prallte mit der Beifahrerseite wuchtig gegen einen Baum und schleuderte danach in einen Acker. In dem Auto lösten sämtliche Airbags aus; allerdings hatte der Mann den Sicherheitsgurt nicht angelegt. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung in eine Klinik nach Ulm geflogen. Am Auto entstand Totalschaden von 15000 Euro.

Quelle: www.polizei-biberach.de


 

    © By Feuerwehr Kirchberg 2018